Die richtige Bootswahl.
 
Eine Frage der Psychologie oder eine Frage der Mathematik ?


Komplexe Systeme

Menschen und Segelyachten gelten als komplex - warum ?

Sie bestehen aus unzähligen systemischen Elementen ! 

Jeder ausgereifte Segler wird diese Behauptung verstehen ! 

Das folgende Blockschaltbild veranschaulicht die Zusammenhänge für die Auswahl von Segelyachten.


Dynamisches Blockschaltbild
Das Zusammenwirken der systemrelevanten Einheiten bei Segelyachten
Blockschaltbild dynamisch_2.pdf (191.65KB)
Dynamisches Blockschaltbild
Das Zusammenwirken der systemrelevanten Einheiten bei Segelyachten
Blockschaltbild dynamisch_2.pdf (191.65KB)


Achtung: Die automatische Funktion wird nur korrekt mit dem "Google Chrome Browser"  und dem kostenlosen "Adobe Reader" angezeigt.



Will man nun Menschen und Segelyachten passend zusammenbringen, so stellt sich die Frage nach einem passenden Kennziffern-Code.

Ich begann über dieses Problem ernsthaft nachzudenken und habe schließlich eine Lösung gefunden.

Die Herausforderung besteht darin, wie teilt man Personen und Boote jeweils in welche Art von Typen ein und wählt dann die passenden Verbindungen, die als sinnvoll akzeptiert werden können.

Von Medizinern und Bootsbauern erhalten Sie zu dieser Frage nur ein Kopfschütteln.
Beide Fachbereiche verweisen auf eine Unzahl von möglichen Typen.

Aus meiner beruflichen Tätigkeit  "Engineering kybernetischer Systeme" wusste ich:
"Der Informationsgewinn erfolgt über die Schnittstelle zwischen Mensch und technischer Anlage mittels Regelkreisrückkopplungen".

Nach vielen vergeblichen Denkansätzen bin ich schließlich auf Hinweise aus der Personalberatung gestoßen.
Es gibt in den USA das weltweit anerkannte und erprobte OCEAN-Modell der Typen-Lehre. (Siehe auch: Big-Five-Lehre der Psychologie).

Für meine Problemlösung brauchte ich jetzt noch die passende Einteilung der Boote.

Auch hier bin ich zunächst vielen Denkansätzen nachgegangen.
Schließlich stieß ich auf geeignete Begriffe aus der Produktwerbung:
 "Spar - Standard - HighClass - Luxus".

Wie das Blockschaltbild sehr anschaulich zeigt, sind es die Rückkopplungen der systemrelevanten Einheiten, die die Wahl der passenden Yacht bestimmen.

Die Auswahl dieser systemrelevanten Einheiten für Segelyachten war kein leichter Prozess.

Die Auswahl der systemrelevanten Einheiten für menschliche Persönlichkeiten lieferte mir das OCEAN-Modell der Typen-Lehre.


Eine geeignete Verbindung zwischen Mensch und Segelyacht habe ich hergestellt über die
%-Achse vom Minimum zum Maximum, mittels der Begriffe "Sparyacht", "Standard-Yacht", "HighClass -Yacht" und "Luxus-Yacht". 


Welcher Nutzen ergibt sich für Sie ?


Durch Ihre individuelle Wahl des Kennziffern-Code (von nur 8 Zahlen !), sind Sie jetzt in der Lage zu erkennen, welche Einrumpfyacht zu Ihrer Persönlichkeit passt.


Für mich als Berater gibt es 6561 typische Segler-Persönlichkeiten!
Entsprechend ermöglicht meine Segelyacht-Auswahl-Methode 6561 individuelle Beratungen. Obgleich mein Programm im Hintergrund recht komplex gestaltet wurde, ist es für Sie einfach zu bedienen.





Bei meiner Segelyacht-Auswahl-Methode folgen die nachfolgend beschriebenen Schritte immer dem gleichen Muster – ganz gleich, ob Sie „Aktiver Mitsegler“, „Yacht-Käufer“ oder „Yacht-Eigner“ sind.


Trotzdem kann ich als Autor meiner Theorien für die Richtigkeit der folgenden Ausführungen keine Haftung übernehmen. Die Benutzung meiner Yacht-Auswahl-Methode und die Umsetzung der darin enthaltenen Informationen erfolgt ausdrücklich auf eigenes Risiko meiner Kunden. Rechts- und Schadenersatzansprüche gegen den Autor Dipl.-Ing. Wolfgang Walz sind daher ausgeschlossen.


Das Ziel dieser Beratung ist:
 "Die richtige Segelyachtauswahl für ausgereifte Persönlichkeiten".



Mit der von mir entwickelten

"8 Kennziffern-Theorie"
finden Sie garantiert die richtige Yacht !

 

 

Wollen Sie gleich in die Details einsteigen ?
D
ann wählen Sie
 --> 
Die 8 Kennziffern-Theorie.